Kontakt

Bürgermeisteramt Rheinhausen
Hauptstraße 95
79365 Rheinhausen
Tel. 07643 / 9107 - 0
Fax 07643 / 9107 - 99
gemeinde@rheinhausen.de

Öffnungszeiten

Bürgerbüro Rheinhausen

Mo, Di, Mi   8-12 Uhr
13-16 Uhr
Do   8-12 Uhr
13-18 Uhr
Fr   8-12 Uhr
   
jeweils 1. Samstag
im Monat
10-12 Uhr

Freunde aus unserer polnischen Partnerstadt Wisla besuchten uns über die Fasent in Rheinhausen

Der Freundeskreis Rheinhausen-Wisla hatte bei seinem letzten Besuch in Wisla im Sommer vergangenen
Jahres durch Bürgermeisterstellvertreter Bernd Maurer die Einladung an Wislas Bürgermeister
Tomasz Bujok zu einem Gegenbesuch in Rheinhausen ausgesprochen.

Am Samstagabend trafen Bürgermeister Bujok, der Vorsitzende des Stadtrates Janusz Podzorski, zwei weitere Stadträte sowie Wislas Kämmerer Damian Cieslar, Hauptamtsleiter Tadeusz Chmiel und Förster Marian Wilczek in Rheinhausen ein. Sie wurden von Bürgermeister Dr. Jürgen Louis und dem Vorsitzenden des Freundeskreises Rheinhausen-Wisla, Bernd Maurer, im Café de la Vida empfangen. Bei den Gesprächen war die aktuelle Entwicklung im Bürgerzentrum das große Thema für die Gäste, da man in Wisla ähnliche Einrichtungen im dortigen Stadtzentrum plant. Am Sonntagmorgen standen eine mehrstündige Besichtigung des Bürgerhauses, der Feuerwehr und des Bauhofs sowie ein Rundgang durch die Kita St. Josef und ein Besuch in der Pflege im Generationenhaus auf dem Programm. Die Gäste zeigten sich beeindruckt von dem Gesamtkonzept, sämtliche kommunalen Aufgaben im Bürgerzentrum zu bündeln. Besonders angetan waren sie auch von der Arbeit der Menschen mit Behinderung im Café de la Vida.

Bei einer Weinprobe zusammen mit Vertretern aus unserer weiteren Partnergemeinde Wittisheim in einem Traditionsweingut im Elsass wurden am Sonntagnachmittag die internationalen Freundschaften weiter gepflegt. Mit dabei war der aus Polen gebürtige Paulinerpater Roman aus Todtmoos, der unsere Städtepartnerschaft mit Wisla seit Jahren eng begleitet.

Ein besonderes Erlebnis für unsere Besucher war unsere Fasent mit Teilnahme am Rosenmontagsumzug. Bürgermeister Bujok begrüßte die Narren vom Festwagen aus auf polnisch und schloss mit einem dreifachen Narri Narro. Unsere polnischen Freunde waren überrascht, wie groß und bunt in Rheinhausen der Rosenmontag gefeiert wird. Es hat allen riesigen Spaß gemacht. Ein besonderer Dank geht an die Narrenzunft Oberhausen, dass unsere Partner aus Wisla am Umzug auf dem Komiteewagen mitfahren durften.

Auch wichtig zu wissen: Durch den Besuch unserer Partnergemeinde Wisla sind der Gemeinde Rheinhausen keine Kosten entstanden, da sämtliche Ausgaben vom Freundeskreis Rheinhausen-Wisla getragen wurden. Ein großes Dankeschön an den Vorsitzenden des Freundeskreises, Bernd Maurer, und die Mitglieder des Vereins, die den Besuch intensiv begleitet haben.