Kontakt

Bürgermeisteramt Rheinhausen
Hauptstraße 95
79365 Rheinhausen
Tel. 07643 / 9107 - 0
Fax 07643 / 9107 - 99
gemeinde@rheinhausen.de

Öffnungszeiten

Bürgerbüro Rheinhausen

Mo, Di, Mi
  8-12 Uhr
13-16 Uhr
Do
  8-12 Uhr
13-18 Uhr
Fr
  8-12 Uhr
 
 
jeweils 1. Samstag
im Monat
10-12 Uhr

Großes bürgerschaftliches Engagement in Rheinhausen
































Sehr verehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

ich darf mich bei Ihnen für Ihre große Unterstützung der Gemeinde bedanken. Die nachfolgenden Beispiele zeigen den vielfältige ehrenamtlichen
Einsatz unserer Einwohner. Sie tragen damit nicht nur zu einer Verschönerung unseres Ortes bei, auch so mancher Wunsch in
der Betreuung unserer Kinder und älteren Menschen kann durch ehrenamtlichen Beiträge erfüllt werden. Herzlichen Dank dafür.
Ihnen allen und Ihren Familien wünsche ich schöne Pfingsttage.

Herzlichst,
Dr. Jürgen Louis
Bürgermeister
_______________________________

Gleich mehrere Fototermine zum Abschluss von Projekten standen in dieser Woche an. Der
Bürgerverein Rheinhausen hat der Leiterin der Pfl ege im Generationenhaus St. Josef, Monique
Mathea, einen Abschiedsaltar übergeben. Dies war ein Wunsch des Pfl egeheims, damit
die Bewohner in Würde von einem Verstorbenen Abschied nehmen können. Das Altarbild
zeigt den „Behütenden Engel“ von Marc Chagall, Kruzifi x und Kerze kommen aus dem
Kloster Maria Laach.

Ebenfalls vom Bürgerverein wurde ein Defibrillator für die Kinder der Kindertagesstätte
St. Josef und die Bewohner der Pflege im Generationenhaus angeschafft. Der
Defibrillator befindet sich im Eingangsbereich des Generationenhauses, damit alle
Nutzer des Generationenhauses im Notfall davon profitieren.

Ein weiterer Wunsch sowohl der Kindertagesstätte als auch der Pflege war es, für
die verschiedenen Altersgruppen Hochbeete im Garten zu haben. Peter und Kaspar
Zängle nahmen sich gemeinsam mit Gerold Kunz, der auch Heimsprecher ist,
dieser Aufgabe an und haben mit viel Engagement und Arbeitseinsatz 6 Hochbeete
aus Douglasienholz gefertigt. In einer gemeinsamen Aktion mit Eltern der Kita
wurden mit Schaufel und Hacke die Standplätze der Hochbeete bearbeitet und Bodengitter
und Folie befestigt. Durch tatkräftige Unterstützung der Gemeindemitarbeiter
Ilfan Babacic und Thomas Burger konnten die Beete fertiggestellt werden
und unsere Kinder durften mit großem Eifer beim Befüllen der Hochbeete helfen.
Pünktlich zur Pflanzsaison konnten die Kinder des Kindergartens und der Krippe ihre neuen Hochbeete bepflanzen.

Auch hier hatten wir tatkräftige Unterstützung durch eine Mutter des Kindergartens.
Judith Lösslin brachte eine Pflanzenspende der Gärtnerei Keller mit in die Kita,
um diese zusammen mit den Kindern einzupflanzen. Verschiedene Gemüsesorten
wie Tomaten, Gurken, Zucchini und auch Blumen fanden ihren Platz in den Hochbeeten.
So wurde für die Kita St. Josef ein lang gehegter Wunsch Wirklichkeit. Das
Erlebnis Natur können Kinder und Senioren nun täglich neu riechen, schmecken
und fühlen. Zugleich wird den Kindern auf diese Weise die Bedeutung der Pflege
und Verantwortung für ihre Pflanzen vermittelt.
Nun können es alle kaum erwarten, die ersten Tomaten und Gurken zu ernten. Hildegard Himpel-Köninger, Leiterin der Kita St. Josef, dankte allen tatkräftigen Helfern und Unterstützern für diese wertvolle
Bereicherung des Gartens.

Schließlich wurden auf dem Rathausplatz Niederhausen die Bänke erneuert. Gerold Kunz hat zusammen
mit Josef Gutenkunst und Werner Jäger die Bänke abgeschliffen und neu gestrichen. Die Bänke
erstrahlen nun wieder in dem Glanz, wie sie 2009 angeschafft wurden. Einwohner, Boulespieler und
Touristen werden die schönen Bänke auf dem von der Architektenkammer ausgezeichneten Rathausplatz
zu schätzen wissen.
Bürgermeister Dr. Jürgen Louis dankte allen Beteiligten für das großartige ehrenamtliche Engagement.
Einer Gemeinde könne nichts besseres passieren als Bürger, die sich für ihre Gemeinde einsetzen.